Schmittlutz-Reiterhof - Geschichte des Reiterhofes
 

Home
Pferdemarkt
Kutschertreffen
NEWS
Unser Betrieb
BOXEN FREI
Wanderreiter
Kutschfahrten buchen
Reiterstübchen
Boxen
Geschichte des Reiterhofes
Tradition
Gästebuch
Archiv
Impressum
Nachrichten
Wetter in der Region
Links



ba_la003.gif von 123gif.de

Ursprünglich wurde der Reit- und Haflingerhof im Jahre 1975 als Bullenmastbetrieb errichtet. Da Franz Schmittlutz noch in seiner Kinder- u. Jugendzeit
die Feldarbeit mit den Pferden verrichtete hat er bis zu dem heutigen Tag das große Interesse an den Pferden nicht verloren.

Als er im Mai 1979 zum Bullenkälberkaufen unterwegs war kam er nicht mit Bullenkälbern, sondern mit einem Pony namens Blitz für seine Kinder nachhause.

Nachdem sich der Kauf in der Ortschaft herumgesprochen hatte, war Blitz ständig von Jugendlichen umringt. Jeder wollte auf ihm reiten oder ihn spazieren führen. Plötzlich wurde in Mürsbach die Liebe zum Pferd neu entdeckt. Einige Leute im Ort wollten sich nun ein eigenes Pferd anschaffen. Dies war für Franz Schmittlutz der Grund, seine Maschinenhalle in einen Pferdestall umzubauen. So ging man nun daran, Pferdeboxen und Unterstellplätze zu errichten und diese anzubieten. Natürlich war der Bau einer eingezäunten Koppel das Nächste, was man in Angriff nahm.

Im Sommer 1979 standen dann bereits 5 Pferde im Stall. Nun herrschte reges Leben auf der Koppel, der Reitbetrieb war voll im Gange und schon bald wurden Reitstunden abgehalten.

Im Oktober 1979 war das Interesse am Reitsport so groß, dass man beschloss, einen Verein zu gründen. Am 18.10.1979 wurde eine Gründungsversammlung abgehalten, in der man die Vorstandschaft wählte und die Vereinssatzung bekannt gab.

In den folgenden Jahren wurden mehrere Feste, Zeltlager, Turniere und Fuchsjagden abgehalten.

Im Jahre 1985 beschloss der Verein sich ein eigenes Gelände zu suchen. So trennten sich am 01.01.1986 die Wege von Reiterhof und Verein. Einige Leute, darunter auch Theo Schmitt und die Familie Waidhas, ließen ihre Pferde im Stall in Pension stehen. Daraufhin entschloss sich Franz Schmittlutz, den Stall privat weiterzuführen.

Im Mai 1985 kaufte sich Franz Schmittlutz die Haflingerstute Finale mit dem Fohlen Finett und begann mit der Haflingerzucht. Zu dieser Zeit entdeckte er auch wieder die Freude am Fahrsport. So wurde aus dem Reiterhof der Reit- und Haflingerhof.

Im Laufe der Zeit wuchs die Anzahl der Pensionspferde wieder. Da auch die Nachfrage nach Reitunterricht immer größer wurde, fand Franz Schmittlutz in Max Dick einen geeigneten Fachmann, der den Jugendlichen und Erwachsenen das Reiten beibrachte.

Auf dem Reit- und Haflingerhof wurden in den folgenden Jahren einige Feste gefeiert und Fahrturniere abgehalten.

Im Mai 1992 hielt man das erste Mal einen Pferdemarkt ab. Dieser wurde von den Pferdefreunden sehr gut angenommen und entwickelte sich bis heute zu einem traditionellen Ereignis am Muttertag.

Da die Pensionspferdezahl stetig stieg, beschloss man im Jahre 1994 ein größeres Heulager zu errichten und die Weiden an den Stallungen zu erweitern.

Im November 1996 begann der Sohn Stefan Schmittlutz mit dem Hausbau, um den Aussiedlerhof am Ortsrand zu vervollständigen. Dadurch war eine optimale Aufsicht des Viehbestandes möglich.

Das 20-jährige Bestehen im Mai 1999 war für den Reit- und Haflingerhof der Höhepunkt einer langen Laufbahn. So wurde zum Beispiel Theo Schmitt für 20-jährige Treue als Pferdeeinsteller geehrt. Der Kutscherverein Bamberg zeigte mit etlichen Gespannen verschiedene Anspannungsarten.

Aufgrund der erhöhten Nachfrage für Pferdeboxen entschlossen sich Franz und Stefan Schmittlutz im Jahr 2003 die Bullenmast aufzugeben. Stattdessen wurden in den ehemaligen Bullenstall Pferdeboxen eingebaut und die Siloanlagen als Halle umfunktioniert.

Da die Boxen im Nu belegt waren entschlossen sie sich im Jahre 2004 nach jahrelangen Überlegungen eine Reithalle zu errichten. Der Hallenneubau begann im Februar 2004 und wurde rechtzeitig zum Pferdemarkt im Mai 2004 abgeschlossen. Somit hatte der Reit- und Haflingerhof im Mai 2005 einen Höhepunkt – die Reithalleneinweihung.

Im Mai 2009 wurde im Zuge des Pferdemarktes das 30-jährige Bestehen des Reit- und Haflingerhofes gefeiert.
Ein Höhepunkt war die Ehrung für die 30-jährige Treue als Pferdeeinsteller von Theo Schmitt.
1. Juli 2011 übernahm Stefan Schmittlutz mit Ehefrau Anita den Reiterhof.

 
74977 Besucher (243813 Hits)